Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Social Media Talk Interview mit Mirko Lange

Social Media Talk Interview mit Mirko Lange

Mirko Lange – wer kennt Mirko nicht? Zumindest in der Social Media bzw. Kommunikationsbranche ist Mirko sehr bekannt. Ok, ein paar Golfer dürften ihn auch noch kennen, aber das ist ein anderes Thema. Ich habe Mirko als Dozent kennengelernt als ich vor vielen Jahren einen Kurs bei der Social Media Akademie gebucht hatte. Der Kontakt hat sich gehalten und ich habe mich sehr gefreut, ihn dieses Jahr in Düsseldorf endlich mal persönlich getroffen zu haben. Sich mit Mirko zu unterhalten macht Spaß. Er verteilt gerne sein immenses Wissen und ist offen für viele Anregungen. Sein Produkt Scompler nutze ich fast seit der ersten Stunde und kann nur jedem empfehlen, es auszuprobieren. Mirko, bitte erzähle uns etwas über dich. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest. Ich bin gebürtiger Berliner, wohne aber seit bald 30 Jahren in München. Ich bin leidenschaftlicher Kommunikationsmensch, esse gerne und liebe den G
Original Artikel ansehen

Was hat FISH mit gutem Content zu tun?

Content muss zwei Aufgaben erfüllen: er muss relevant für die Zielgruppe des Unternehmens sein und der Content muß dem Unternehmen als solches Nutzen bringen. Gerade am Anfang von Social Media Aktivitäten wird zuerst oft gesagt: „Ich brauche eine Seite auf Facebook“. Dadurch steht der Kanal im Mittelpunkt der Planung (Strategie ist da noch nicht zu erkennen). Sinnvoller ist es, zu überlegen welche Informationen auf welchen Kanal publiziert werden sollen. Und warum. Und zu welchem Zweck. Und genau hier kommt der FISH in’s Spiel. Menschen sind aus vielen, unterschiedlichen Gründen im Internet unterwegs. Einige davon können möglicherweise auf unseren Content stoßen. Bevor jedoch wirksamer Content ausgebracht werden kann, sollte geklärt werden, für wen der Content eigentlich gedacht ist. Zielgruppe! Zielgruppe, wir machen Content für unsere Zielgruppe werden jetzt sofort einige sagen und sie haben natürlich grundsätzlich Recht. Betrachtet man die definiert
Original Artikel ansehen

Social Media Talk Interview mit Tom Ruthemann

Tom ist Texter. Das ist aber eigentlich eine viel zu oberflächliche Beschreibung. Tom textet für Corporate Sites und Blogs, macht Pressearbeit, redaktionelle Beiträge und vieles mehr. Ich habe Tom schon vor sehr langer Zeit (Internetzeitalter) auf XING, oder doch OpenBC, im Netz kennengelernt. Später traf ich ihn dank Kai beim Summercamp Alfeld und als ich in Hannover war, trafen wir uns ebenfalls. Tom ist nicht zu wegzudenken aus meinem Social Media Umfeld, immerhin ist er unter anderem der einzige Newcastle Fan… Tom, schön dass Du Zeit für uns hast. Bitte erzähle etwas über dich. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest. Ich bin Thomas M. Ruthemann (darum auch »TMR«) – die meisten kennen mich als Tom und nennen mich auch so. Was völlig ok ist. Bin Hannoveraner, mit Begeisterung. Faux-Brit mit altem englischen Auto und Vorliebe für indisches Essen und britischen Haushaltstee. Bin Social Media-
Original Artikel ansehen

Social Media Talk Interview mit Bruno Schulz

Denke ich an Bruno, denke ich an Essen. Auch wenn Bruno eigentlich einer meiner allerersten Kunden von meinem fanpageGENERATOR war. Darum las ich auch, was er auf Facebook von sich gab und da waren sehr viele Bilder mit leckerem, italienischem Essen dabei. Das kann ich nicht lange aushalten und so kam ich mit Bruno in’s Gespräch und wir trafen uns in Bad Kreuznach beim Italiener. Wo sonst? Und Bruno live macht gleich noch viel mehr Spaß. Ich freue mich, dass er hier mitgewirkt hat, aber lest selbst. Lieber Bruno, bitte erzähle etwas über dich. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest. Eine Brigitte-Redakteurin beschrieb mich wie folgt: „Bruno Schulz ist fünfzig Jahre alt und Vater eines Sohnes. Er hat Innenarchitektur studiert und einiges Geisteswissenschaftliche. Nach einigen Stationen in Deutschland, Europa, in Asien und in Afrika arbeitet er als Designer, Texter und Moderator. Mit seiner Agentur
Original Artikel ansehen

Social-Media-Talk Interview mit Gero Pflüger

Gero ist mir vor vielen Jahren schon in den sozialen Netzwerken „über den Weg gelaufen“. Ich las gerne was er schrieb und irgendwann ergab sich die Gelegenheit zu einem Telefonat. Nicht lange darauf lernte ich Gero beim Summercamp Alfeld von Kai Thrun persönlich kennen. Seitdem schätze ich ihn noch mehr und freue mich, ihn hier an der Stelle vorstellen zu können. Gero, bitte erzähle etwas über dich. Wo du herkommst, wo du wohnst, was du gerne machst. Oder was auch immer du anderen über dich sagen möchtest. Geboren wurde ich im Jahr 1972 und habe daher die 80er Jahre noch live erlebt. Jaja, die alten Geschichten – beschissene Mode, geile Musik. Ich lebe in Hannover – einer völlig unterschätzten Stadt übrigens –, bin verheiratet und habe einen Sohn, der sein fulminantes Zahlenverständnis definitiv nicht von mir hat. In meiner knappen Freizeit spiele ich am liebsten mit dem Kind – Lego und Playmobil sind seine liebsten Spielsachen. Und haufenweise davon st
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen